17.07.2019, Eröffnung des Freizeitzentrums

 

Der Koordinator der FondationCoeurD'amis hilft der Präsidentin, das symbolische Band zur Einweihung des Freizeitzentrums zu zerschneiden.

Mittwoch den 17.7.2019, die FondationCoeurD'amis freut sich, Ihnen heute sein neues Freizeitzentrum vorstellen zu dürfen.

Die Präsidentin und ihre Assistentin sowie alle Mitglieder haben den Ehrgeiz, dieses erst vor einem Jahr gegründeterVerein zu fördern um Freude und Hoffnung an Sichelzellerkrankten Kindern zu geben.

Wir möchten uns zunächst bei den Gründungsmitgliedern für die geleistete Arbeit und das Vertrauen bedanken das sie in uns haben, um diese Struktur zu präsentieren und zu schaffen.

Wir hoffen, dass die Farben des Vereines in uns die anvertraute Mission zeigen, um
diese Dynamik fortzusetzen und alles von den Mitgliedern, die durchgeführten Projekte durchzuführen sowie die entstandenen starken Bindungen aufrechtzuerhalten.

 

Die Führung durch das Freizeitzentrum


Esengo's erfolgreiche Behandlung


Mai, 2018

Mai, 2019

Juli, 2019



Mittwoch, den 12.09.2018:

 

Wir sind auf dem Weg zum Rehabilitationszentrum für körperlich behinderte Menschen in Kinshasa, wo die kleine Esengo erwartet wird. Endlich! 


Dieudonné Lufaya und Marciano Omari sind noch am gleichen Tag zum Bluttransfusionszetrum, um zwei Liter Blut für Esengo zu kaufen, die während und nach der Operation benötigt werden.


Wir sind da und warten auf einen Aufruf vom Arzt.



Nach stundenlanger Wartezeit werden wir endlich für eine voroperative Beratung empfangen, wobei der Arzt uns die notwendigen Informationen und Dokumente gibt, bei denen die Einwilligung der Mutter erforderlich ist. Sprich, ihre Mutter unterschreibt die Dokumente und gibt so ihr Einverständnis für den Operationseingriff. 


Unsere kleine Esengo ist jetzt in ihr Krankenhauszimmer. Die Zeit für die Operation ist nun gekommen! Die kleine Esengo kriegt sich kaum ein vor lauter Aufregung, denn die Operation macht ihr psychisch zu schaffen. Es mag eine schwere Zeit für sie, ihre Mutter und selbstverständlich auch für uns sein, dennoch weiss Esengo genau, dass sie stets Menschen um sie hat, die sie unterstützen.


Donnerstag, den 13.09.2018

 

An jenem Datum werden wir uns immer erinnern, denn an diesem Tag wurde ihre Operation durchgeführt. 

Da sie sich immernoch erholen muss, wünschen wir Esengo eine baldige Genesung.



Montag 17,09. 2018, die FondationcoeurD’amis besucht die kleine Esengo im Krankenhaus, die sich seit Mittwoch 12.09.2018 im Zentrum der Rehabilitation für körperlich behinderte Menschen von Kinshasa befindet.

Montag 17,09. 2018, die FondationcoeurD’amis besucht die kleine Esengo im Krankenhaus, die sich seit Mittwoch 12.09.2018 im Zentrum der Rehabilitation für körperlich behinderte Menschen von Kinshasa befindet.

Ihr Aufenthalt im Krankenhaus vergeht gut und ruhig. Esengo ist in unserer Präsenz zufrieden und fühlt sich wohl.

 

"Wenn wir versuchen, die Schwierigkeiten mit Freude zu begegnen, wenn wir versuchen Nächstenliebe, Zuneigung zu allen Bedürftigen zu bringen werden wir sehen wie es Frieden um uns herum gibt, denn wir werden ihn in unseren Herzen haben.   

Wir sind aus der Ferne gekommen an diesem Montagnachmittag den 17.09.2018 um Freude und Hoffnung, unser Hauptziel weiter zu geben. Für unsere kleine Esengo, nehmen wir  diese Gelegenheit und danken dem Arzt Chirurg Mister Gracia Munyeme und die medizinische Abteilung des Krankenhauses für Ihre Arbeit.  Wir danken auch Dr. Magbetha Bijoux, Dr. Kimboko Jeanine vom Zentrum für SS Anämie und das gesamte Team der FondationCoeurD’amis. Wir werden uns bald auf neuen Abenteuern befinden." 

 

 

Gott segne euch alle!

 

 

 

 

 

 

Wir haben die Ehre, Mrs Magbetha Bijoux, pediatrikerin im medeciencenter SS und anemie an unserer Seite zu haben um ihre kleine Esengo Patientin zu besuchen.

Esengo, 10 Hat seit einiger Zeit einen gebrochenen Oberschenkelknochen, der wichtigste Knochen wurde beschädigt und verhindert ihr zu laufen. Da auch sie eine Sichelzellenerkrankung hat, benötigt sie regelmässig Medikamente und Blut Transfusionen. Die FondationCoeurD'amis suchte nach einer passenden Behandlung für Esengo und wurde findig. Für 1000.- Dollar können die Ärzte Esengo's Wunsch wieder laufen zu können, in Erfüllung bringen.

Sie sagt: ,,Ich wünschte, ich hätte die Möglichkeit mich operieren zu lassen, denn ich bin erschöpft mich jeden Tag mit dieser Krankheit zu bekämpfen. Vielleicht darf ich nicht leben? Ich bitte sie, bitte helfen Sie mir, ich wäre Ihnen dankbar.''